LernErlebnisKurse

Dafür stehen wir ein!
Kolleg Sankt Blasien
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
London
Kanada
England
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse

Das Studienhaus Landau und der ZEIT Schülercampus!

Das Studienhaus Landau und der ZEIT-Schülercampus sind im Rahmen der LernErlebnisKurse erfahrene Bildungspartner. Bereits 1973 wurde das Studienhaus von Wolfgang Endres in St. Blasien gegründet. Diese Institution hat er bis 2002 geleitet. Anschließend hat Konrad Scheib das Konzept übernommen und zu seiner Lernmethodik “Intelligentes Lernen” weiter entwickelt. Als Instrumente zur Vermittlung dieser Arbeit dienen die Ferienkurse, Seminare für Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrpersonen und auch Vorträge zum Thema Lernen.

Zum LernErlebnisTeam gehören mehr als 200 Lehrkräfte, denen Lernen Spaß macht!

What we stand for!

Ferien als Erlebnisraum gestalten!

LernErlebnisKurse begleiten junge Menschen von 10 bis 18 Jahren mit einem hochwertigen Bildungs- und Freizeitprogramm auf dem Weg zu meinungsstarken und verantwortlichen Bürgern niveauvoll, positiv und sinnerfüllt. Sie vermitteln mit Spaß Orientierungswissen und Lern- und Lebensfreude und bilden so die Selbstständigkeit und die Persönlichkeit weiter.

LernErlebnisKurse verstehen sich mit ihrer Individualität als wichtige Ergänzung zum Schulalltag.

Jedes Jahr besuchen Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Welt die LernErlebnisKurse und genießen die offene und tolerante Gemeinschaft. Es ist einfach schön, wenn Menschen aller Kulturen und Nationen voneinander profitieren.

Wir achten die Verschiedenheit der Menschen als Gut!

LernErlebnisKurse – Charakteristika

Zielgruppe

A

Schülerinnen und Schüler von 10-18 Jahren

Jedes Jahr besuchen uns junge Menschen aus allen Schularten der gesamten Republik. Und weitere Schülerinnen und Schüler aus über 50 Ländern der Welt gehören zu unserem Kundenstamm.

Den unterschiedlichen Leistungsniveaus begegnen wir mit aussagekräftigen Fragebögen, die wir den Eltern und SchülerInnen im Vorfeld der Kurse zusenden. Anhand dieser Fragebögen erfahren wir den Leistungsstand und die Erwartungshaltung. Dementsprechend werden dann die Unterrichtsgruppen individuell zusammengestellt.

Uns besuchen schlechtere, aber auch sehr gute Schülerinnen und Schüler von der Grundschule bis zur Abiturvorbereitung. Und jeder bekommt das, was er braucht!

Weil wir jede Schülerin und jeden Schüler kennenlernen wollen, ist die Betreuung sehr intensiv. Die Lehrpersonen sind auch gleichzeitig die Betreuer am Nachmittag, am Abend und in der Zimmerbetreuung. Ein Betreuer kümmert sich dabei maximal um 5 Jugendliche. Jeden Abend führen die Betreuer mit jedem Jugendlichen Reflexionsgespräche. Bei Heimweh lesen wir den „Kurzen“ auch Nachts um 3, wenn es sein muss, eine Geschichte vor.

Unterricht

A

Hochwertiger, kompetenzorientierter Unterricht

Der Unterricht findet bei den LernErlebnisKursen in sehr kleinen Gruppen statt. Die Schülerinnen und Schüler lernen in Gruppen mit etwa fünf TeilnehmerInnen. In Kursen zum Intelligenten Lernen und bei Sprachen kann es schon mal zu einer größeren Gruppe mit etwa sechs TeilnehmerInnen kommen. Rhetorikübungen zum Beispiel brauchen etwas Publikum.

Die Schülerinnen und Schüler können aus einem breiten Fächerkanon wählen. Zum Repertoire unserer lernmethodisch ausgebildeten Kolleginnen und Kollegen gehören: Deutsch, Deutsch als Fremdsprache, Englisch, Französisch, Latein und Mathematik.

Deutsch wird für ausländische TeilnehmerInnen auch als Sprachkurs angeboten.

Unsere Lernmethodik „Intelligentes Lernen“ kann als eigenständiges Unterrichtsfach belegt werden.

Die garantierte Mindeststundenzahl wird durch Angebote zur Lernmethodik im Nachmittagsprogramm noch aufgewertet.

Nach dem Kurs bekommen die Eltern zu jedem unterrichteten Fach eine Kursmitteilung. Darin berichten wir über die Inhalte des Unterrichts und geben Lernhilfen und Tipps zur weiterführenden Bildungsarbeit.

 

Lernmethodik „Intelligentes Lernen“

A

Intelligentes Lernen lernen

Mit dem Konzept “Intelligentes Lernen” versuchen wir, das Studienhaus Landau, allen Bildungsschaffenden ein Leitbild an die Hand zu geben, das Klarheit schafft, was gutes, niveauvolles Lernen ausmacht. Intelligentes Lernen soll eine praktische Orientierungshilfe durch die immer komplexer werdenden LernLandschaften sein.

In der Lernwerkstatt Studienhaus Landau entstehen regelmäßig LernErlebnisKurse, Seminare, Vorträge, Texte, Debatten, Diskussionen und Arbeitsmaterialien zur Professionalisierung der Schüler, der Eltern und der Lehrpersonen. So versuchen wir mit unserem Lernprogramm auch nachhaltig Orientierung und Sicherheit zu geben.

Wir wollen mit intelligenten Bausteinen zu den komplexen Fragen der Lernmethodik, für Einzel- und auch Gruppenarbeit, wertvolle Denkanstöße und Impulse liefern und das Lernen in einen ganzheitlichen Kontext stellen. Der Nutzer gewinnt dadurch viele Beispiele und Anregungen, die er mit geringem Aufwand zum Transfer in seinen eigenen Lernalltag umsetzen kann. So schult er intelligent seine Lernkompetenzen.

Gutes Lernen ist intelligentes lernen!

Inhalte: Achtsamkeit // Arbeits- und LernStrategien // Beziehungsdidaktik //
Gesundheit // Konzentration // LernPlanung // Metakognition // Motivation // Setting // Vorwissen // Zeit //

 

 

LernLandschaften

A

Unterbringung in hochwertigen Einrichtungen der Bildungslandschaft

Wir lernen an ganz besonderen Orten. Alle Einrichtungen, an denen die LernErlebnisKurse veranstaltet werden, sind renommiert und hochwertig ausgestattet. Sie korrelieren eng mit dem Bildungsbegriff:

  • Carleton University, Ottawa/ Kanada
  • Institut für politische Bildung Baden-Württemberg, Freiburg-Wiesneck
  • Kolleg Sankt Blasien
  • New Hall, Chelmsford/ England
  • Pädagogium Baden-Baden
  • Schule Marienau, Lüneburg/Hamburg

In allen diesen Einrichtungen gibt es hervorragende Lernbedingungen, ausgezeichnete Freizeitmöglichkeiten und eine sehr hochwertige Unterbringung.

Freizeitprogramm

A

Freizeitprogramme für jede Vorliebe

Die LernErlebnisKurse legen viel Wert auf das Erlebnis in der Gemeinschaft. Jeden Nachmittag und jeden Abend stellt das Betreuerteam unterschiedliche Freizeitangebote vor. Es gibt dabei immer kreative Programmpunkte, sportliche und auch musische Angebote. Dabei richten wir uns auch nach den Interessen der Schülerinnen und Schüler. Alle Freizeitprogramme sind betreut.

Die Freizeitprogramme am Nachmittag und Abend sind verpflichtend. Wir berücksichtigen dabei die Tatsache, dass Ferien auch der Erholung dienen und ihre Existenzberechtigung haben. Wir bieten den Schülerinnen und Schülern sehr oft ganz besondere Freizeitmöglichkeiten: zu nennen sind dabei etwa Fechtkurs, Kanuing, Theater spielen, Konzertbesuche, Musizieren, Rugby, Kricket, Hockey, Naturerfahrungen, Geocaching, Mountainbiken, Klettern, Tanz, Fotographie, Filmen, Kino, Bogenschießen, Übernachten in der Berghütte usw., usw.

Exkursionen

A

Ausflüge zu ganz besonderen Orten

Die LernErlebnisKurse schauen auch über den Tellerrand und besuchen Orte, die lernmethodisch und auch erlebnispädagogisch wertvoll sind. Bei Exkursionen treffen wir zum Beispiel auf Redakteure der ZEIT, wir besuchen das Kings College in Cambridge oder sprechen nach einem Konzert im Festspielhaus mit den Musikern.

Wir durchsteigen in Kanada eine Karsthöhle, machen ein Camp im Nationalpark, touren durch  Montreal und London oder wir besuchen in Baden-Baden den Südwestrundfunk. Oberstufenschüler können in der Uni-Bibliothek und bei Vorlesungsbesuchen an der Uni Basel erste Studentenluft schnuppern. Aber manchmal wandern wir einfach zum nächsten Grillplatz und nutzen die Feuerstelle. …

Die Exkursionen transferieren das Gelernte ins Erlebte oder thematisieren Erlebtes für den Schulalltag. Hier wird Lernen zum Erlebnis!

Tagesablauf

A

So ein Tag!

 

8:00 Uhr                  Wecken

8:30 Uhr                  gemeinsames Frühstück

9:15-10:45 Uhr        1. Unterrichtseinheit

10:45-11:15 Uhr       Pause

11:15-12:45 Uhr       2. Unterrichtseinheit

13:00 Uhr                gemeinsames Mittagessen

15:00 Uhr                Nachmittagsprogramm (immer betreut)

18:00 Uhr                gemeinsames Abendessen

19:30 Uhr                Abendprogramm (immer betreut)

21:45 Uhr                Reflexion

ab 22:00 Uhr

(je nach Alter)         Bettruhe..

......

A

Herzlich willkommen bei den LernErlebnisKursen!

 

LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse
LernErlebnisKurse

(Mit) Uns machen Ferien Spaß!

 

 

Wir wollen …
… Interesse zeigen!
Zu unserem Team gehören mehr als 200 Lehrkräfte. Wir freuen uns am Erfolg der Kinder und Jugendlichen. Wir zeigen aufrichtiges Interesse an jedem/-r SchülerIn und wollen ihn/sie mit seiner/ihrer individuellen Biografie kennenlernen. Wir unterrichten zunächst SchülerInnen, dann Fächer.

 

… Respekt haben!
Die Lehrpersonen sind gleichzeitig auch BetreuerInnen im Freizeitprogramm und begegnen allen Teilnehmenden mit Unvoreingenommenheit und offener Gesprächsbereitschaft. Bei uns herrscht eine Atmosphäre gegenseitigen Respekts.

 

… Spaß am Lernen vorleben!
Unsere LehrerInnen praktizieren methodisch interessantes Unterrichten. Ihre Unterrichtskonzepte beinhalten neben der Wissensvermittlung vor allem die Lernberatung.

 

… Kompetenzen entwickeln!
Hierdurch werden auch Erziehungsansprüche erfüllt und soziale Kompetenzen entwickelt. In einer lernförderlichen Umgebung schulen wir sinnstiftendes Kommunizieren ebenso wie intelligentes und kooperatives Üben.

 

… Partner sein!
Als Ansprechpersonen, als LehrerInnen und als PädagogInnen sind wir Bildungspartner für alle Teilnehmenden. Wir sind rund um die Uhr für sie da.

 

… Raum für Freundschaften schaffen!
So finden Kinder eine aufmerksame Atmosphäre, die es erlaubt, in geschütztem Rahmen neue, interessante Menschen kennenzulernen und Freundschaften zu schließen. Manchmal werden daraus Freundschaften fürs Leben.

 

… Beziehungen knüpfen!
Wir holen SchülerInnen dort ab, wo sie sind. Um in eine erfolgreiche, wechselseitige Kooperation eintreten zu können, versuchen wir, persönliche Beziehungen zu knüpfen.